preloader logo

Legenden von Inca

Die mündliche Überlieferung sind Geschichten, die von Generation zu Generation mündlich weitergegeben werden. Dazu gehören Mythen, Legenden und Volksmärchen, Geschichten, die Hunderte oder Tausende von Jahren alt sind, meist von anonymen Autoren und in sehr unterschiedlichen Versionen.

Eine Legende ist eine Erzählung von natürlichen, übernatürlichen oder vermischten Tatsachen, die von Generation zu Generation mündlich oder schriftlich weitergegeben wird. Sie basieren in der Regel auf realen oder imaginären Personen oder Ereignissen, natürlichen Gegebenheiten, religiösen Überzeugungen und Aberglauben. Sie spielen in einer Zeit und an einem Ort, die den Bürgern einer Gemeinschaft vertraut sind, was der Geschichte eine gewisse Wahrhaftigkeit verleiht, und in einigen Fällen basieren sie sogar auf historisch realen Situationen. Durch den Prozess der mündlichen Überlieferung werden die Erzählungen manchmal gekürzt, verlängert oder verändert, so dass eine Vielzahl von unterschiedlichen Varianten entstanden ist.

Mit diesem Weg wollen wir die Geschichten und Legenden von Inca bekannt machen und gleichzeitig einen Teil der Geschichte und der Kultur, die in der Stadt verborgen sind, entdecken.

1. Das Rathaus

Die Stadt Inca war bereits in islamischer Zeit eines der dynamischsten und wichtigsten Zentren der Part Forana von Mallorca. Wussten Sie, dass der Name Inca von dem arabischen Wort „Inkan“ kommt? Was denken Sie, was es bedeutet?

Um Inca ranken sich zwei bekannte Legenden, die eine im Zusammenhang mit dem Wappen der Stadt, die andere im Zusammenhang mit ihrem Ruhm als Geizhals. Wenn Sie sie kennenlernen wollen...

2. Celler Can Amer

Die Weinkeller, die heute als Restaurants genutzt werden, sind Gebäude, in denen Wein hergestellt und in großen Holzfässern gelagert wurde. Wussten Sie, dass Weinreben bis zum 19. Jahrhundert, bevor sie durch die Reblausplage vernichtet wurden, die Hauptanbaukultur in Inca waren?

In einem davon geschah etwas, halb Realität, halb Legende, die als Protagonisten einen Italiener hat, der während des Bürgerkriegs auf die Insel kam, und eine junge Frau aus Inca, deren Spur sich verloren hat.

3. Das alte Hospital von Inca

Auf diesem Gelände, das heute von 3 Gebäuden aus dem 20. Jahrhundert eingenommen wird, wurde im 16. Jahrhundert das Hospital von Inca errichtet. Im Inneren des Oratoriums dieses Gebäudes befand sich eine gotische Schnitzerei des heiligen Christus, der der Geschichte nach im September 1607 Blut und Wasser schwitzte. Was glauben Sie, wo sich dieses Bild derzeit befindet?

4. Pfarrkirche Santa Maria la Major

Eine Kirche, die bereits 1248 urkundlich erwähnt wurde, über die zwei weitere Tempel errichtet wurden, einer im 14. Jahrhundert und der andere, der heutige, im 18. Jahrhundert.

Das zentrale Bild des Hauptaltars, barock, stellt Santa Maria la Mayor dar und ist ein Werk von Pere de Santjoan (um 1400). Zu diesem Bild gibt es eine Legende über die wundersame Begegnung zweier Einwohner von Pollença, die dieses Kunstwerk in ihre Stadt bringen wollten, und ihren Wunsch, in Inca verehrt zu werden. 

5. Sa Font Vella

Auf Mallorca gibt es eine Legende, die eng mit Brunnen und Wasserspeichern zusammenhängt und von Eltern und Großeltern erzählt wird, um Kinder zu erschrecken. 

6. Kloster von Sant Bartomeu

Im Kreuzgang befindet sich der Almez von Schwester Clara Andreu, wo sie der Überlieferung nach den Esel angebunden hat, als sie im Kloster ankam; darüber hinaus hat das Leben dieser Nonne Anlass zu einer Vielzahl von Legenden gegeben. Haben Sie Lust mehr darüber zu erfahren?

Der Tempel ist erst später entstanden. Im Jahre 1667 wurde mit dem Bau begonnen, der wenige Jahre später fertiggestellt wurde.

7. Sa Porta del Rei 

Mallorca ist voll von Orten, die die Menschen mit der Figur von Jaime I. in Verbindung bringen; in vielen Gegenden kann man Hufspuren finden, die das Pferd von König Jaime auf den Steinen hinterlassen hat.

In Inca ist eine davon erhalten, und es gibt eine Legende, die sich auf diesen Ort bezieht. Wenn Sie sie entdecken wollen...

8. Mauernische in der Straße Sant Sebastià

Wussten Sie, dass Mallorca 1652 von einer schweren Pest heimgesucht wurde, der zwischen 15.000 und 20.000.

9. Kirche und Kloster Sant Domingo

Die Anlage besteht aus der Kirche, dem alten Kloster und dem Kreuzgang, aus der Barockzeit, erbaut zwischen 1664 und 1800.

Nach der Exlaustration der Mönche im Jahr 1835 haben der Kreuzgang und die Räume des Klosters viele Veränderungen erfahren. 

10. Kirche Sant Francesc

1835 mussten die Mönche gehen, kehrten aber 1909 zurück und ließen sich wieder in ihrem Kloster nieder, das bis 1915 von der Ordensgemeinschaft Monjas de la Caridad bewohnt wurde, wo sie eine Schule gründeten.

Im Inneren befindet sich ein Bild des Heiligen Antonius von Padua aus dem 17. Jahrhundert, das der Legende nach von den unverheirateten Frauen von Inca sehr verehrt wurde. Wenn Sie wissen wollen, warum...